• aktualisiert:

    Würzburg

    Retter, Rocker oder Robert De Niro: Das sind unsere 7 Tipps zum Wochenende

    Posthalle retten in Würzburg, nachts ins Schweinfurter Museum, Bockbieranstich in Unfinden: Sieben Veranstaltungen, die Sie am Wochenende auf keinen Fall verpassen dürfen!
    Die Würzburger Posthalle feiert für ihren Erhalt und stößt auf ihr elfjähriges Bestehen an. Foto: Silvia Gralla

    Feiern und unterschreiben für die Zukunft der Posthalle: Dazu laden die Veranstalter an diesem Wochenende ins Würzburger Kultur- und Kreativquartier am Bahnhof ein. Hier erfahren Sie, was dort geboten ist. Ebenso öffnen pünktlich zum ersten Advent zahlreiche Weihnachtsmärkte in der Region, darunter in Würzburg und in Schweinfurt sowie in Röttingen.

    Posthalle retten in Würzburg

    An diesem Wochenende leiten die Organisatoren der Aktion "Posthalle retten" die letzte Runde für ihre Petition ein. Der Mietvertrag des Kultur- und Kreativzentrums endet im März 2023. Investoren wollen dort das sogenannte Bismarckquartier mit Wohnungen und Büros bauen. Nach eigenen Angaben haben die Aktivisten mehr als 20.000 Unterschriften gesammelt, um die Posthalle an diesem oder einem anderen Standort zu erhalten. Die Unterschriften werden am Mittwoch, 4. Dezember, im Rahmen einer Podiumsdiskussion an den Oberbürgermeister übergeben.

    Die Abrissbirne wird an diesem Samstag ab 23 Uhr zur Discokugel: Feiern für den Erhalt der Posthalle und Anstoßen auf deren elfjähriges Bestehen zur Musik von DJ Fränk. Der Eintritt von fünf Euro geht komplett an den Förderverein. An diesem Sonntag öffnet die Posthalle zum Tag der offenen Tür, um allen Interessenten das Areal mit all seinen Facetten aus einer neuen Perspektive zu zeigen. Von 13 bis 17 Uhr können sie bei freiem Eintritt hinter die Kulissen schauen und ein buntes Rahmenprogramm erleben.

    Wann? Am Samstag, 30. November, ab 23 Uhr, Sonntag, 1. Dezember, 13–17 Uhr.
    Wo? Posthalle, Bahnhofsplatz, Würzburg. 

    Das P-Seminar Kunst am Celtis-Gymnasium führt durch die Schweinfurter Kunsthalle. Foto: Josef Lamber

    Nachts im Schweinfurter Museum

    Das P-Seminar Kunst am Celtis-Gymnasium in Schweinfurt lädt zur neunten Museumsnacht in die Kunsthalle ein. Begleitet von harmonischen Klängen wollen die Schüler mit sechs Führungen durch die neue Dauerausstellung der Kunsthalle unter dem Motto "Kunst gibt die TonArt an" ihre Besucher in die Welt der Kunst entführen. Nach jeder Führung können die Besucher auch selbst kreativ werden oder sich am Buffet bedienen. Die Kinderführung startet um 18.40 Uhr, die Führungen für Erwachsene finden ab 19.10 Uhr jede halbe Stunde statt.

    Wann? Freitag, 29. November, 18–22 Uhr.
    Wo? Kunsthalle, Schweinfurt.

    Pete Smith alias Peter Schmieder tritt an diesem Samstag in Bad Neustadt auf. Foto: Eva Spanier

    Scottish Folk in Bad Neustadt

    Zum schottischen Nationalfeiertag, dem Saint Andrew's Day, spielt Pete Smith alias Peter Schmieder, der auch Redakteur dieser Zeitung ist, an diesem Samstag Scottish Folk in Kirsch's Brasserie und Weinstube in Bad Neustadt. Zu seinem Repertoire zählen vor allem Lieder aus Schottland und Irland: von Jahrhunderte alten Traditionals, über Texte von Schottlands Nationaldichter Robert Burns bis zu den Songs gegenwärtiger Musiker wie Dougie MacLean, Christy Moore, Andy M. Stewart, Eric Bogle oder Stan Rogers. Dazu bietet die Weinstube Scottish Stew und fränkisches Stoutbier an.

    Wann? Samstag, 30. November, 19.30 Uhr.
    Wo? Kirsch's Brasserie und Weinstube, Roßmarktstraße, Bad Neustadt.

    In der Dettelbacher Altstadt weisen Kerzen und Lichter den Weg zu den 20 Stationen. Foto: Gerald Degen

    Adventsstationen in Dettelbach

    Die Altstadt Dettelbachs (Lkr. Kitzingen) verwandelt sich mit den "Advents-Stationen" an diesem Wochenende in einen stimmungsvollen Weihnachtsort. Kerzen weisen den Weg zu den 20 Stationen. Höfe öffnen ihre Tore, die Jugendarbeit lädt Kinder zum Basteln ein und im historischen Rathaus fährt eine Modelleisenbahn. In den Gassen duftet es nach Glühwein und Gebäck. Die Schüler der Sing- und Musikschule treten an beiden Tagen als Straßenmusiker auf und Winzer sowie Brenner laden in ihre Höfe ein. Am Samstagabend ab 19 Uhr tritt Sänger Donny Vox im Weingut Regie auf.

    Wann? Am Samstag, 30. November, 16–21 Uhr, Sonntag, 1. Dezember, 14–20 Uhr.
    Wo? In der Altstadt, Dettelbach.

    Zum Bockbieranstich lädt an diesem Samstag die Brauerei nach Unfinden ein. Foto: Gerold Snater

    Bockbieranstich in Unfinden

    Vor 15 Jahren wurde durch die Gründung eines Fördervereins die Brautradition im Königsberger Ortsteil Unfinden (Lkr. Haßberge) wiederbelebt. Inzwischen wurden über 100.000 Liter Bier gebraut und das Bier auf einigen Braufesten und Bockbieranstichen ausgeschenkt. An diesem Samstag findet zum zehnten Mal der "Üflder Bockbieranstich" mit Musik von der "Monkeyman Band" im Zelt und am Brauhaus statt: Das Trio mit Sänger Marcus Schniedermeier, Keyboarder Michael Hauck und Schlagzeuger Peter Wirth spielt Funk, Soul und Rock.

    Wann? Samstag, 30. November, 18 Uhr.
    Wo? Brauhaus Unfinden, Königsberg.

    Die SOS-Dorfgemeinschaft veranstaltet an diesem Sonntag ihren Adventsbasar. Foto: Helmut Hussong

    Adventsbasar in Hohenroth

    Festlich geschmückt präsentiert sich Hohenroth (Lkr. Main-Spessart) am ersten Adventssonntag. Die Werkstätten öffnen ihre Türen und bieten ihre Handwerkskunst an: Holzspielzeug, handgezogene Kerzen, Heimtextilien, Bioprodukte und vieles mehr. Zudem stellten Künstler und Kreative ihre Waren aus. Ein abwechslungsreiches Programm für Kinder und die Eschenbacher Musikanten mit feierlicher Blasmusik unterhalten die Gäste. Im großen Saal führt das Ensemble Kuckucksheim um 14 und 15.30 Uhr das Märchen "Pettersson kriegt Weihnachtsbesuch" auf.

    Um 16.30 Uhr findet ein Adventssingen für alle mit dem Hohenrother Musikensemble statt. In der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth leben 160 Menschen mit Behinderung in 20 familienähnlichen Hausgemeinschaften. Der Adventsbasar zieht jedesmal einige Tausend Besucher an. Hohenroth ist an diesem Sonntag nicht per Auto befahrbar. Parkplätze stehen bei Möbel Berta, bei Hagebaumarkt und am Sportplatz in Rieneck zur Verfügung. Von dort und den Bahnhöfen in Gemünden und Rieneck pendeln ab 10 Uhr die Busse.

    Wann? Sonntag, 1. Dezember, 11–18 Uhr.
    Wo? SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth.

    Szene aus dem Thriller "The Irishman" von Martin Scorsese mit Robert De Niro. Foto: Netflix, dpa

    "The Irishman" auf Netflix anschauen

    Der 209 Minuten lange Film erzählt die Geschichte des Gangsters Frank Sheeran (Robert De Niro), der im Auftrag der Mafia den Gewerkschaftsführer Jimmy Hoffa (Al Pacino) umgebracht haben soll.  Verfilmt wurde der gleichnamige Beststeller von Autor Charles Brandt. In Martin Scorseses Thriller altern und verjüngen sich Stars wie De Niro und Pacino über mehrere Jahrzehnte. Digitaleffekte ermöglichten das. Vor dem Start bei Netflix war der Film kurz in wenigen ausgewählten Kinos zu sehen: eine Bedingung, um auch bei den Oscars mitmischen zu können.

    Wann? Seit Mittwoch, 27. November.
    Wo? Beim Streamingdienst Netflix (Direktlink zum Film)

    Video

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!