• aktualisiert:

    Nizza

    VW T-Roc kommt als R-Modell mit 300 PS

    VW T-Roc als R-Modell
    Stärker motorisiert und etwas tiefer als der normale T-Roc: VW bringt das SUV noch in diesem Jahr auch als R-Modell auf den Markt. Foto: Volkswagen AG/dpa-tmn

    VW macht den T-Roc zum SUV-Sportler. Ab sofort verkaufen die Niedersachsen den höher gelegten Kompakten auch als R-Modell. Die Preise beginnen bei 43 995 Euro, die Auslieferung soll noch in diesem Jahr starten, teilte der Hersteller mit.

    Beim modifizierten T-Roc setzt die Volkswagen R GmbH auf die gleichen Zutaten wie beim technisch eng verwandten Golf R: Es gibt erneut eine Progressivlenkung und ein adaptives Fahrwerk mit deutlich stärker gespreizten Modi. Hinzu kommt ein markanteres Design, eine erweiterte Innenausstattung unter anderem mit Sportsitzen und einen stärkeren Motor.

    Unter der Haube steckt ein 2,0 Liter großer Vierzylinder-Turbo mit nun 221 kW/300 PS, der seine Kraft über einen deutlich modifizierten Allradantrieb auf die Straße bringt. Er entwickelt bis zu 400 Nm Drehmoment und beschleunigt den gegenüber dem normalen Modell etwas tieferen T-Roc R in 4,8 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h limitiert. Den Verbrauch gibt VW mit 7,5 Litern an und den CO2-Ausstoß mit 171 g/km.

    Mit der leistungsstärksten Variante sind die Entwickler beim T-Roc noch nicht am Ende: Im kommenden Jahr will VW den SUV auch als Cabrio anbieten.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!