• aktualisiert:

    Würzburg

    Rutschen, Rocken, Schoppen: 8 Tipps zum Wochenende

    Am Wochenende ist wieder einiges los. Zum Beispiel beim Rennrutschen im Schwimmbad.  Foto: Peter Pfannes

    Für Sportliche

    Foto: Peter Pfannes

    "Rennrutschen im Schwimmbad Geomaris"

    Wann? Samstag, 16. März, 14 bis 17 Uhr
    Wo? Geomaris, Dingolshäuser Straße 2, Gerolzhofen

    Auf die Plätze, fertig, los! Am Samstag findet im Gerolzhöfer Schwimmbad wieder ein Wettrutschen statt, nämlich die regionale Meisterschaft im Rennrutschen. Von 14 bis 17 Uhr wird die Röhrenrutsche im Geomaris zur Wettkampfstätte – und erneut zum Vorlauf des Deutschland-Cups: Die Sieger (Damen und Herren) können am Deutschland-Cup im Rennrutschen des Deutschen Rennrutsch-Verbandes teilnehmen. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmern darf dreimal rutschen. Die langsamste Zeit wird gestrichen, die beiden besten Rutschläufe werden gewertet und aufsummiert. Gewonnen haben dann die Teilnehmer mit der geringsten Gesamtzeit in der jeweiligen Kategorie. Die Anmeldegebühr beträgt zwei Euro für drei Läufe. Dieser Betrag ist bei der Anmeldung am Wettkampf-Tag zu bezahlen. Weitere Informationen unter Tel.: (09382) 261 oder hier.

    Für echte Franken

    Foto: Silas Stein

    "Häckerwirtschaft Weinoase"

    Wann? Samstag, 16. März, 17 bis 23 Uhr
    Wo? Weinoase Heidingsfeld,Winterhäuser Straße 37

    Seit vergangenem Donnerstag, 14. März, hat die Häckerwirtschaft in der Heidingsfelder Weinoase geöffnet. Noch bis zum 14. April können echte und natürlich auch unechte Franken jeweils von Donnerstag bis Samstag ab 17 und Sonntag ab 15 Uhr in die Winterhäuser Straße kommen. Dort können sie sich von der Vielfalt der Weine überzeugen lassen. Auch Reservierungen sind unter Tel.: (0931) 613090 möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Für die ganze Familie

    Foto: Patty Varasano

    "Flohmarkt auf den Mainwiesen"

    Wann? Samstag, 16. März, 8 bis 16 Uhr
    Wo? Mainwiesen, Zufahrt Dreikronenstraße, Würzburg

    Mal wieder richtig viel einkaufen ohne dabei viel Geld ausgeben zu müssen. Das klingt doch gut und schreit nach einem Familienausflug. Wie wäre es da mal mit einem Besuch auf einem Flohmarkt? Auf den Würzburger Mainwiesen warten am Samstag sowohl Trödel- als auch Neuwaren. Von Shakespeare bis Turnschuhe: Auf dem Flohmarkt an den Mainwiesen gibt es vermutlich nichts, was es nicht gibt. Viele Stände laden Schnäppchen-Jäger zum Kruscheln ein. Auf diesem besonders großen Flohmarkt ist bestimmt für Klein und Groß etwas dabei.

    Für Couch-Potatoes

    Foto: Jeremy Rouse

    "Serien-Tipp: Beat"

    Wann? Jederzeit abrufbar auf Amazon Prime
    Wo? Zuhause, unterwegs, auf Laptop, Tablet, Smartphone 

    Wer nur faulenzen und auf der Couch liegen will, der kann in etwas mehr als sieben Stunden die erste Staffel der Amazon-Serie "Beat" anschauen. Die deutsche Thriller-Fernsehserie ist erst die zweite deutsche Eigenproduktion des Streaminganbieters Prime Video. Die komplette erste Staffel wurde im November 2018 veröffentlicht. Sie ist Gewinner des Grimme-Preises und nominiert für die Goldene Kamera als beste TV-Serie. In der Serie geht es um den Club-Promoter Robert Schlag, genannt Beat, der sehr gut in der Berliner Technoszene vernetzt ist. Um an die Hintermänner eines kriminellen Netzwerks zu kommen, wird Beat vom Europäischen Geheimdienst rekrutiert. Auf der Jagd nach den Drahtziehern des organisierten Organhandels wird Beat von seiner eigenen Vergangenheit eingeholt und gerät schnell an seine persönlichen Grenzen. Zum Anschauen wird ein Amazon-Prime-Zugang benötigt. Hier geht es direkt zur Serie.

    Für Konzertgänger

    Foto: Silvia Gralla

    "Flesh Fest 6"

    Wann? Samstag, 16. März, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)
    Wo? Stadtbahnhof Schweinfurt, Alte Bahnhofstraße 8-12

    Mal wieder auf ein Konzert gehen? Aber keine Lust auf ruhiges Sitzen und Klassik hören? Dann ist vielleicht das "Flesh Fest 6" eine Option. Wer es musikalisch gerne etwas härter und lauter mag und auf Heavy, Trash und Death Metal steht, der sollte am Wochenende in den Stadtbahnhof Schweinfurt kommen. Ab 20 Uhr sind dort Bands wie "Obscure Infinity" (Westerwald), "Fatal Embrace" (Berlin), "Absorb" (Erlangen) und die Gastgeberband "The Flesh Trading Company" zu hören. Tickets gibt es an der Abendkasse für 15 Euro.

    Für Kinder (und Erwachsene)

    Foto: Gabriele Brunsch

    "Das Rumpelstilzchen"

    Wann? Samstag (17 Uhr) und Sonntag (16 Uhr)
    Wo? Papiertheater, Grabkirchgasse 4, Kitzingen

    Gabriele Brunsch hat das bekannte Grimm'sche Märchen für das Papiertheater neu gestaltet. Acht Akte sind mit Original-Kulissen aus der alten Hoch-Zeit des Papiertheaters aus dem 19. Jahrhundert ausgestattet, was den märchenhaften Charakter auf besondere Art unterstreicht. Spannend und gruselig geht es dabei zu – aber es geht ja, wie man weiß, gut aus. Laut Veranstalter ist es ein richtiges Märchen für Klein und Groß - in acht Akten und einer Läge von rund 50 Minuten. Eintritt: acht/sechs Euro. Da es nur 25 Stühle gibt, sollte man davor unbedingt reservieren.

    Für Reiselustige

    Foto: Stephan Schulz

    "Vorträge über Südafrika"

    Wann? Samstag, 16 März, 16 und 19 Uhr
    Wo? Felix-Fechenbach-Haus, Gutenbergstraße 11, Würzburg

    Wollten Sie schon immer mal nach Südafrika reisen? Wenn ja, dann sind die Vorträge am Samstag mit Sicherheit hilfreich. In beiden bekommen Interessierte Eindrücke und Fakten über das besondere Reiseland aus erster Hand. Der erste Vortrag um 16 Uhr beschäftigt sich mit Impressionen, Reiseinfos und Fakten sowie Safaris und dem Norden Südafrikas. Der zweite Vortrag behandelt gleichermaßen Fakten und Informationen, dieses mal allerdings mit dem Schwerpunkt Kapstadt (Gardenroute, Weinland, Kapregion). Darüberhinaus erfahren die Besucher allerlei über dortige Hotels und Lodges in einer Kurzpäsentation. Auch der dortige Kampf gegen die Wilderei wird dabei ein Thema sein. Der Eintritt zu den Vorträgen ist kostenfrei. Die Veranstalter bitten um Anmeldung zu einem oder beiden Vorträgen, da die Platzkapazität beschränkt ist. Gleichzeitig ist das Ticket auch ein persönliches Los für die Tombola, bei der nur persönlich Anwesende gewinnen können.

    Für Feingeister

    Foto: Martina Müller

    "Gunter-Sachs-Ausstellung"

    Wann? 15. März bis 16. Juni
    Wo? Kunsthalle Schweinfurt, Rüfferstraße 4

    Weltbürger, Sammler, Industrieller: Gunter Sachs (1932–2011) hatte viele Talente. Kaum bekannt ist, dass er selbst ein erfolgreicher Fotograf und Filmemacher war. Die Kunsthalle Schweinfurt zeigt nun in einer großen Überblicksschau Fotografien von Gunter Sachs, in dessen Fokus die surrealistische, experimentelle und erotische Fotokunst stand. Sachs‘ Arbeiten werden erstmals im Zusammenhang mit seiner außergewöhnlichen Fotosammlung präsentiert, die Werke aus den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart umfasst, von bekannten Größen wieRichard Avedon und Andy Warhol bis zu Arbeiten junger Künstler. Ergänzt wird die Schau mit Gemälden aus der Kunstsammlung von Gunter Sachs, die seine eigenen Arbeiten beeinflusst haben. Öffnungszeiten Kunsthalle: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr. Jeder erste Donnerstag im Monat Eintritt frei. Eintritt 9 Euro/ermäßigt 7. Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18.

    Weitere Artikel

    Kommentare (1)

    Kommentar Verfassen

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!