• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Bryan Adams rockt vor der Würzburger Residenz

    Bryan Adams verkauft Ateliers in Oberschöneweide
    Bryan Adams Foto: dpa

    Bryan Adams kommt zu einem Open Air nach Würzburg. Der Rockmusiker wird am 4. August 2017 vor der Würzburger Residenz spielen. Dies teilte der örtliche Veranstalter Argo am Montag mit. Das Weltkulturerbe wird damit nach vierjähriger Pause wieder Kulisse für ein großes Pop-Konzert sein. Zuletzt war das Areal Ende Mai 2013 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen von Deutschrocker Peter Maffay und Crossover-Geiger David Garrett bespielt worden. Beide Konzerte zusammen hatten gut 20 000 Besucher angezogen. Bryan Adams war zuletzt im Juni 2014 in der Region zu hören: Damals hatte er im Bad Kissinger Luitpoldpark gespielt.

    Adams (57) ist seit mehr als drei Jahrzehnten gut im Geschäft. Seine CDs erreichten mehrfachen Gold- und Platinstatus. Der Kanadier und seine langjährigen Begleiter, Keith Scott (Leadgitarre) und Mickey Curry (Drums) sowie Keyboarder Gary Breit und Bassist Norm Fisher, präsentieren eine Show, bei der sich, wie der Veranstalter schreibt, „selbstverständlich Hits und Highlights aneinanderreihen“.

    Schon Mitte der 1980er hatte sich Bryan Adams seinen Platz in der „Rock ?n? Roll Hall of Fame“ erspielt – mit „Summer of ‘69“, „Somebody“ oder „Cuts like a Knife“ – heute allesamt Klassiker. Später folgten Hits wie „Everything I do“, „Please forgive me“, „All for Love“ und „Have you ever really loved a Woman“. Zuletzt hat Bryan Adams auch als Fotograf auf sich aufmerksam gemacht.

    Der Kartenvorverkauf beginnt laut Veranstalter an diesem Dienstag, 10 Uhr unter den üblichen Adressen (z. B. www.argo-konzerte.de, oder www.eventim.de)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!