• aktualisiert:

    Rottendorf

    Heissmann, Helge, Haindling: Erstmals Open Air im Gut Wöllried

    Helge Schneider, hier im Februar im ausverkauften Congress Centrum Würzburg, tritt am vierten Abend der neuen Veranstaltungsreihe auf. Foto: Silvia Gralla

    Auf dem Gut Wöllried startet am Donnerstag vor Pfingsten 2020 ein neues Open Air mit dem Komiker-Duo Heissmann & Rassau ("Waltraud und Mariechen"). An den Tagen drauf folgen Haindling, also Hans-Jürgen Buchner und Band, die Spider Murphy Gang mit Unplugged-Arrangements ihrer Hits und am Sonntag schließlich Helge Schneider mit Band.

    Zwei Jahre lang planten zwei Konzertagenturen gemeinsam mit den Event-Veranstaltern des historischen Bauernhofs Wöllried und der Gemeinde Rottendorf (Lkr. Würzburg) an der Gründung. Ergebnis: An den vier Pfingstabenden wird für 1600 Besucher bestuhlt, halb sieben geöffnet, warmes Essen angeboten. Um acht Uhr treten die Künstler auf.

    Das Team hinter dem neuen Open Air: Oliver Ponnath (Gut Wöllried), Katharina Försch (Hertlein Veranstaltungs-GmbH), Wolfgang Thiel (COP Concerts), Wolfgang Roth (Eigentümer Gut Wöllried), Sebastian Bayer (Gut Wöllried) und Tobias Till (Hertlein Veranstaltungs-GmbH) Foto: Silvia Gralla

    Die größte Herausforderung sei es gewesen, die Musiker und Comedians von dem bisher unbespielten Ort zu überzeugen, sagt Tobias Till, Marketing-Leiter der Manfred Hertlein Veranstaltungs-GmbH. Mit einigen – eher wenigen – alternativen Gruppen sei man in Verhandlung gewesen. Schließlich habe die Terminierung von vier Wunschkandidaten in lückenloser Reihenfolge funktioniert. Für den Start des – künftig erhofftermaßen wiederholten –  Festivals "Pfingst Open Air Gut Wöllried Würzburg Rottendorf" haben Hertlein und Mitanbieter Copconcerts bewusst arrivierte Künstler für eine eher ältere Zielgruppe gesucht.

    Die Spider Murphy Gang bereitet ihre Unplugged-Tour erst vor

    Till stellt sich aber vor, künftig mit jüngeren Musikern aus dem Genre Singer-Songwriter zusammen zu arbeiten. Dann bleibt der große Innenhof zwischen den sanierten Gutsgebäuden wohl auch einmal ohne Stühle und kann noch ein paar mehr Gäste fassen. Der hohe Anteil an bayerischen Interpreten 2020 gehört nicht zum endgültigen Konzept der Shows.

    Zu den einzelnen Acts strahlt Copconcerts-Chef Wolfgang Thiel großes Vertrauen aus. Das braucht er auch: Heissmann und Rassau machen ihr nächstjähriges Programm noch, aber "haben uns noch nie enttäuscht". Auch die Spider Murphy Gang bereitet ihre Unplugged-Tour durch den Alpenraum erst vor. In einem Video-Trailer versicherte Günther Sigl bei der Pressekonferenz auf dem Gutshof jedoch: "Wir rocken auch akustisch wie die Hölle!" Laut Thiel spielen sie ihre Hits "komplett", während sich Helge Schneider "inhaltlich noch nicht genau festgelegt" habe, außer dass der "Ausdruckstänzer Sergej Gleitmann" zur Combo gehöre.

    Pfingst Open Airs 2020, 28. bis 31. Mai, Gut Wöllried, Rottendorf. Gespielt wird bei jedem Wetter draußen, Karten sind nach Sitzreihen dreigestaffelt und reichen von 40 Euro (hintere Plätze Heissmann & Rassau) bis 60 Euro Auge in Auge mit Helge Schneider. www.pfingstopenairs.de

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!