• aktualisiert:

    Es wird geschwiegen

    Die Militärausgaben sollen von jährlich 39 auf 60 Milliarden Euro steigen. Das sind 21 Milliarden Mehrkosten. Kein Journalist fragt nach, wie dies wohl finanziert wird. Es wird geschwiegen. Aber wenn es um vier Milliarden mehr für die Ausweitung der Mütterrente, Stabilisierung des Rentenniveaus bei 48 Prozent, etc. geht, wird sofort gefragt, wer das finanzieren soll. Dies zeigt wieder einmal, dass auch die Medien Steigbügelhalter der Wirtschaft sind.

    Gerhard Plaat, 97076 Würzburg

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!