• aktualisiert:

    Flächendeckender Impfzwang fragwürdig

    Neben der Forderung einer flächendeckenden Impfpflicht, sollten mögliche Risiken von Impfstoffen mitbeachtet werden. In der ARD-Sendung „Report Mainz“ kam z.B. erst kürzlich ein kritischer Bericht über die HPV-Impfung (Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs). In diesem Bericht wurde auf stärkere Nebenwirkungen der HPV-Impfung aufmerksam gemacht, obwohl diese Impfung in Deutschland als sicher empfohlen wird. Da Impfstoffe Komplikationen hervorrufen können, erscheint mir ein flächendeckender Impfzwang fragwürdig. Eltern sollten weiterhin für ihr Kind entscheiden dürfen. Eventuell mit der Konsequenz, dass ungeimpfte Kinder nicht in die Kita dürfen.

    Andreas Hagmeier, 87659 Hopferau

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!