• aktualisiert:

    Lähmung und Schwäche

    Zum Artikel: „Kritische Töne zum Katholizismus in Deutschland“ (17.9.), der sich mit den Äußerungen von Kardinal Brandmüller befasst:

    Kardinal Walter Brandmüller aus Rom sagte beim Kongress „Freude am Glauben“ in Aschaffenburg, der deutsche Katholizismus befindet sich zurzeit im Zustand der Lähmung und Schwäche, und er kritisierte auch die deutschen Bischöfe mit ihrem Dialog-Prozess; von Dialog ist im Evangelium mit keinem Wort die Rede. Hier hätte der Kardinal wohl noch etwas tiefer blicken müssen, denn im Evangelium steht auch nichts von den vielen Lehren und Gebräuchen der katholischen Kirche. Zum Beispiel: Ihr sollt euch nicht Rabbi nennen, Ihr sollt euch keine Schätze sammeln, Ihr sollt erst lehren und dann taufen. Es steht nichts von den Sakramenten. Ihr sollt euch nicht anders kleiden als das Volk, und vieles mehr. So wird der Katholik mit vielen Bräuchen konfrontiert, die Christus nicht lehrte, und doch nennt man sich christlich.

    August Windhorst, 97265 Hettstadt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!