• aktualisiert:

    Mal bei den Nachbarn nachfragen

    Zu Artikeln, die sich mit einem Tempolimit in Deutschland befassen:

    Ich frage mich, warum eigentlich nie ein Befürworter der „Freien Fahrt auf deutschen Autobahnen“ einen Leserbrief schreibt. Es sollen doch angeblich über die Hälfte der Autofahrer sein? Zumindest die Politiker der Regierungsparteien sprechen sich – mit recht fragwürdigen Argumenten – für die „große Freiheit“ auf den Straßen aus. Jetzt scheint die SPD mit ihrer neuen Spitze umschwenken zu wollen – was CDU und CSU unbedingt verhindern müssen. Nun kommt das Verrückteste: Es sollen Gutachten eingeholt werden, ob das generelle Tempolimit Sinn macht. Da brauchen die Damen und Herren Abgeordnete doch nur mal ihre Kollegen in unseren Nachbarländern zu fragen. Dort gibt es ebenfalls eine Autoindustrie mit guten, schnellen Fahrzeugen. Haben die denn ihre generellen Geschwindigkeitsbegrenzungen aus Jux und Tollerei eingeführt? Ihre Argumente sollten ausreichen, um hier endlich Gleiches zu tun. Und man könnte viel Geld für Gutachten sparen.

    Dr. Jürgen Gobrecht, 97422 Schweinfurt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!