• aktualisiert:

    Nicht verharmlosen

    Zum Artikel „Türkei schickt IS-Kämpfer zurück“ (12.11.):

    Selbstverständlich müssen wir deutsche Staatsbürger wieder aufnehmen, aber wir sollten die IS-Kämpfer nicht als Gefährder oder Sympathisanten verharmlosen. Sie haben sich freiwillig einer Verbrecherorganisation angeschlossen. Deshalb müssen sie wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung oder sogar Beihilfe zum Mord angeklagt werden. Mir tun nur ihre armen Kinder leid.

    Peter Hoffmann, 97490 Poppenhausen

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!