• aktualisiert:

    Wann wachen unsere Politiker auf?

    Zum Artikel „Sparkassen erwarten höhere Kosten“ (30.8.):

    Schuld an der gesamten Situation sind unsere Politiker, die den EZB-Präsidenten Mario Draghi gewählt haben und sein Vorgehen unterstützen. Besonders die Finanzminister haben ein besonderes Interesse an den Negativzinsen, sonst müsste Deutschland alleine bei einem Zinssatz von nur fünf Prozent mindestens 100 Milliarden jährlich an Zinsen zahlen. Die Einführung von Negativzinsen finde ich schon eine Unverschämtheit. Denn jeder Sparer sollte mindestens den Inflationsausgleich erhalten und nicht noch Strafzinsen zahlen. Nicht nur der Sparer ist der Leidtragende, sondern jeder, der eine Lebensversicherung besitzt oder eine Betriebsrente erhält. Wie verlogen klingt dann der Slogan „Jeder sollte selbst für seine Altersvorsorge neben der gesetzlichen Rente sorgen“. Kein Wunder, dass immer mehr Wähler nicht mehr zur Wahl gehen oder unerwünschte Parteien wählen! Wann wachen unsere Politiker auf? Wenn es zu spät ist?

    Johann Huber, 97204 Höchberg

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!