• aktualisiert:

    Auslösung einer offiziellen Kontrolle wäre die richtige Maßnahme gewesen

    Zum Artikel „Droht dem Geomaris die Schließung?“ (4.8.):

    Vor der Wieder-Öffnung des Geomaris wurde ein Konzept mit dem Gesundheitsamt entwickelt, das möglicherweise nur in Teilen im Artikel wiedergegeben ist. Denn dazu gehört ja auch ein Konzept zur Nutzung der Duschen, der Umkleiden, von Fönen usw. Oder aber das Gesundheitsamt hat dies nicht begutachtet. Auch die Anmeldung per Handy ist unvollständig, eine telefonische Voranmeldung mit Eingabe der Personendaten ist im Gastgewerbe ja auch usus, so dass „Spontanbesucher“ deutlich reduziert würden. Es gibt noch einige gute Möglichkeiten, um Besuchereintritt und -austritt personenbezogen ohne zusätzliches Personal zu organisieren. Sehr merkwürdig ist jedoch der Bericht über einen privaten Besuch eines Mitarbeiters des Gesundheitsamtes mit seiner Ehefrau im Geomaris, in dem öffentlich über „augenscheinliches Fehlverhalten“ berichtet wird, welches der Mitarbeiter samt Ehefrau bemerkt haben wollen. Das ist unangemessen. Eine interne Mitteilung beim Gesundheitsamt mit Auslösung einer offiziellen Kontrolle wäre die richtige Maßnahme gewesen.

    Dr. Christof Bretscher, 97456 Hambach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!