• aktualisiert:

    Hongkong

    Demonstrant in Hongkong von Polizei angeschossen

    Wasserwerfer
    Die Polizei von Hongkong versprüht blau gefärbtes Wasser, um Demonstranten zu markieren. Foto: Vincent Thian/AP/dpa

    Wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post” unter Berufung auf eine nicht näher genannten Quelle berichtet, wurde der Mann im Stadtteil Tsuen Wan an der Brust getroffen.

    Auf einem auf der Website der Zeitung veröffentlichten Foto war ein blutender Mann zu erkennen, der von Rettungskräften versorgt wird. Wie die Zeitung weiter berichte, feuerte die Polizei am Dienstag mindestens fünf Pistolenschüsse ab. Zwei Warnschüsse wurden demnach abgegeben, nachdem Polizisten von einer Gruppe Demonstranten angegriffen worden war. 

    Proteste in Hongkong
    Trotz eines Verbots gehen in Hongkong am chinesischen Nationalfeiertag Zehntausende Menschen für Demokratie und Menschenrechte auf die Straße. Foto: Vincent Yu/AP/dpa
    Demonstranten
    Schwarz gekleidete Demonstranten mit Schutzbrillen und Atemschutz: Trotz eines Verbots sind in Hongkong wieder Zehntausende für Demokratie und Menschenrechte auf der Straße. Foto: Kin Cheung/AP/dpa
    Proteste in Hongkong
    Demonstranten randalieren in der Eingangshalle einer Hongkonger U-Bahn-Station. Foto: Kin Cheung/AP/dpa

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!