• aktualisiert:

    Moers

    Ein Toter bei Streit zweier Gruppen in Moers

    Tatort in Moers
    Beamte der Spurensicherung arbeiten vor einem Kiosk in Moers. Foto: Tnn/dpa-Zentralbild/dpa

    In Moers nahe Duisburg hat ein blutiger Streit zwischen zwei Personengruppen einen Toten und mindestens zwei Verletzte gefordert. Nach Angaben der Polizei eskalierte der Streit am Samstagabend auf offener Straße aus zunächst ungeklärter Ursache.

    Ein Mann starb, mindestens zwei weitere wurden verletzt. Lebensgefahr bestand laut Polizei für die Verletzten nicht. Noch am Abend nahm die Polizei mehrere Verdächtige fest. Die Identität des Getöteten, die Hintergründe und der Verlauf der Auseinandersetzung waren am Sonntagmorgen aber noch weitgehend unklar.

    Die „Rheinische Post” berichtete, dass sich die Tat vor einem Kiosk ereignet haben soll. Zwei Autos seien vor dem Lokal vorgefahren, mehrere Männer seien daraufhin ausgestiegen und hätten mehrere Menschen mit Messern und Baseballschlägern attackiert. Unmittelbar darauf seien sie geflohen. Der Schwerverletzte sei dann noch vor Ort von Ersthelfern versorgt worden, jedoch kurze Zeit später im Krankenhaus gestorben.

    Bei der Fahndung nach den Tätern sei ein Großaufgebot der Polizei im Einsatz gewesen, im Bereich der Innenstadt habe auch ein Hubschrauber gekreist. Die Polizei gab zu diesen Angaben am Sonntagmorgen keine Stellungnahme ab. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

    Weitere Artikel

    Kommentare (6)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!