• aktualisiert:

    Rom

    Lampedusa: Küstenwache rettet 143 Migranten nach Schiffbruch

    Migranten im Mittelmeer
    Das Archivbild aus dem August zeigt ein Schiff der italienischen Küstenwache im Einsatz vor Lampedusa. Foto: Salvatore Allegra/AP/dpa

    Wahrscheinlich wegen der Wetterverhältnisse mit rauer See sei das Boot kurz darauf gekentert. Mit insgesamt vier Motorbooten habe die Küstenwache 143 Menschen retten und sie in den Hafen von Lampedusa bringen können. Auch ein Flugzeug sei im Einsatz gewesen. Tote seien bisher nicht entdeckt worden.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!