• aktualisiert:

    Berlin (dpa / tmn)

    Kopfläuse durch Hotelbetten?

    Hotelgäste können beruhigt schlafen. In den Betten lauern keine Kopfläuse. Foto: Oliver Berg

    Kopfläuse werden nur von Mensch zu Mensch übertragen. Sie würden außerhalb ihres Lebensraumes auf dem menschlichen Kopf bald absterben. Daher muss sich niemand sorgen, sich die Plagegeister in Hotelbetten oder über die Sitze in öffentlichen Verkehrsmitteln einzufangen. Darauf weist der Berufsverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) in Berlin hin. Auch eine Ansteckungsgefahr durch Tiere besteht nicht: Deren Läuse könnten am Menschen nicht überleben. Loswerden lassen sich Kopfläuse nur mit einem anerkannten Kopflausmittel, selbst noch so gründliches Haarewaschen hilft nicht.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!