aktualisiert:

Rottendorf

Edeka-Chefs: Kleine Läden auf dem Land haben kaum Zukunft

In diesem unscheinbaren Zweckbau in Rottendorf (Lkr. Würzburg) hat Edeka für Nordbayern, Sachsen und Thüringen seine Zen... Foto: Thomas Obermeier

Milliarden-Umsatz und 45 000 Beschäftigte: Vom kleinen Würzburger Vorort Rottendorf aus steuert der Lebensmittelhändler Edeka sein Reich zwischen Franken, der Oberpfalz, Thüringen und Sachsen. In einem unscheinbaren Zweckbau laufen die Fäden bei Sebastian Kohrmann (36) und Rainer Kämpgen (57) zusammen.