• aktualisiert:

    Nürnberg (dpa)

    Puma hebt erneut Gewinnprognose an

    Erst Mitte April hatte der Adidas-Konkurrent Puma dank starker Geschäfte seines Jahresprognose erhöht. Foto: Daniel Karmann

    Bisher war es von 185 bis 200 Millionen Euro Gewinn ausgegangen. Zudem rechnet die Konzernleitung bereinigt um Währungseffekte mit einem Umsatzanstieg um zwölf bis 14 Prozent. Zuvor hatte sie ein Plus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich erwartet.

    Im zweiten Quartal legte der Umsatz währungsbereinigt um 16,3 Prozent auf 968,7 Millionen Euro zu. Sowohl der Konzerngewinn als auch der Umsatz sollen sich deutlich verbessern.

    Am 26. Juli will Puma Details zur Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal und im ersten Halbjahr 2017 nennen. Erst Mitte April hatte der Adidas-Konkurrent dank starker Geschäfte seines Jahresprognose erhöht.

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!